Arbeiten bei Dumaco: Kupferbearbeiter

Roelof wurde vor 39 Jahren in Sneek geboren. Seine Eltern hatten ein Binnenschiff, also hatten sie keinen festen Wohnsitz. Im Alter von 6 Jahren kam er in ein Schifferinternat in Zwolle. Auch heute noch lebt er in Zwolle. Roelof ist seit 2008 bei Dumaco. Wir sprechen mit ihm über seine Karriere bei Dumaco und die Entwicklungen im Unternehmen.

Über das Lernen am Arbeitsplatz in der Blechbearbeitung

Roelof landete nach dem Prinzip des Lernens am Arbeitsplatz in der Blechbearbeitung. Das Unternehmen, in dem er als Ferienarbeiter begann, gab ihm die Möglichkeit, 4 Tage die Woche zu arbeiten und 1 Tag in der Woche zur Schule zu gehen. Letzten Endes hat er dort 11 Jahre gearbeitet.

Als er nach einer neuen Herausforderung verlangte, bewarb er sich 2008 bei Dumaco Kampen, damals noch unter dem Namen DPA Plaatwerk. Man machte ihm ein attraktives Angebot und Roelof begann in der Niederlassung in Kampen, zunächst als Blechbieger und später in der Kupferabteilung. Dies war für ihn eine neue Lernerfahrung und die Herausforderung, die er suchte.

„Ich denke, es ist wichtig, dass ich mich ständig weiterentwickle. Dies erreiche ich, indem ich neue Tätigkeiten und die Bedienung neuer Maschinen erlerne. Ich mag die Vielfalt der Produkte und Prozesse.“

Die Kupferabteilung damals und heute

Roelof bearbeitet mittlerweile bereits seit 7 Jahren Kupfer. In der Kupferabteilung hat sich viel verändert: Als er anfing, war er der einzige Kupferbearbeiter in der Fertigung. Inzwischen ist daraus ein festes Team von 4 bis 5 Personen in der Fertigung geworden. Verschiedene Bearbeitungen und Maschinen sind hinzugekommen. Dumaco produziert und liefert kundenspezifische Stromleiter und Energieverteilungskomponenten aus Kupfer, Aluminium und Messing für eine Vielzahl von Branchen. Einige der Produkte, die im Energiesektor geliefert werden, sind Bauplatten, Transformatorengehäuse, Windkraftanlagen oder mobile Generatoren. Neben dem Energiesektor wird Kupfer auch häufig in der Schifffahrt und der Infrastruktur verwendet. Dumaco liefert eine Vielzahl von Endprodukten und Halbfabrikaten auch für diese Branchen.

Neue Kupferbearbeitungen und neue Maschinen erfordern auch Menschen, die sie bedienen können. Das alles hat sich Roelof selbständig angeeignet. Er ist heute ein versierter Kupferbearbeiter.

„Die Herausforderung im Kupferbereich besteht darin, das Produkt so schnell wie möglich, aber auch so kostengünstig wie möglich herzustellen. Natürlich ist es ein kostbarer Werkstoff, also muss man vorsichtig mit ihm umgehen.“

Andere anlernen

Neben der Arbeit in der Fertigung bereitet es Roelof große Freude, andere zu leiten und ihnen das Handwerk beizubringen. Im vergangenen Monat hat ein neuer Kollege angefangen und Roelof zeigt ihm, wie die Maschinen funktionieren und die Prozesse ablaufen. Das ist etwas, was er, wenn möglich, auch in Zukunft gerne tun möchte.

Dumaco steht nie still, auch jetzt werden die Möglichkeiten inventarisiert, und wir prüfen, wie die Prozesse noch effizienter gestaltet werden können. Dabei spielt auch Roelof eine Rolle und ist an Entwicklungen im Bereich Effizienz und Produktionskapazität beteiligt.

Wie würde ein Arbeitsplatz bei Dumaco für dich aussehen? Wirf einen Blick auf unsere offenen Stellen oder sende uns eine Initiativbewerbung! 

© 2019 Dumaco - Site by Merkelijkheid